Logo 30.10.2017

Drehteile

Die bei uns eingesetzten Drehmaschinen sind Präzisionswerkzeuge, die auf dem Gebiet der automatisierten mechanischen Bearbeitung in der Fertigung von runden Bauteilen gut verwendbar sind.
Auf solchen CNC-gesteuerten Drehmaschinen können nicht nur Drehteile mit zylindrischen oder kreisrunden, zur Drehachse ebenen Flächen, sondern auch Drehteile mit unrunden Formen wie Kugeln oder Exzenter präzise gefertigt werden. Anders als bei den üblichen zerspanenden Bearbeitungsverfahren wird hier beim Drehen das Rohmaterial in Rotation versetzt, und anschließend zerspant. Das verwendete Drehwerkzeug ist fest im Werkzeugrevolver eingespannt und führt den Schnitt aus. Dabei bewegt sich der Werkzeughalter in beiden Raumachsen gegenüber der Spannvorrichtung entlang der zu bearbeitenden Oberfläche, und nimmt kontinuierlich Material von der Oberfläche des Werkstücks ab.
Schraube als Seriendrehteil In den meisten Betrieben wird zwischen Drehmaschinen und CNC-gesteuerten Drehautomaten unterschieden, für die Serienfertigung von Drehteilen kommen hier aber nur Präzisionsmaschinen zum Einsatz, während die klassische Hand-Drehbank eher selten für die Serienfertigung eingesetzt werden kann. Anderenfalls wäre bei größeren Stückzahlen keine gleichbleibende Qualität der produzierten Drehteile gesichert.
Über viele Jahre kamen in der Großserienfertigung gedrehter Teile computergesteuerte Drehmaschinen zum Einsatz, die heute noch für einige spezielle Zwecke eingesetzt werden können. Allerdings sind die Rüstzeiten solcher Maschinen sehr lang, so dass sie in der Serienproduktion kaum mehr sinnvoll verwendet werden können. Moderne Bearbeitungszentren sind mit angetriebenen Werkzeugen und einem zusätzlichen Fräsmotor ausgerüstet, sie verfügen über einen oder mehrere Schlitten mit Linearantrieb.
Die Bestückung der Maschine mit dem Rohmaterial sowie der Wechsel der Werkzeuge erfolgt vollautomatisch. Die im Betrieb vorhandenen Drehautomaten gewährleisten also eine flexible und wirtschaftliche Massenfertigung auch von Normteilen wie zum Beispiel Schrauben oder Muttern.
Spannfutter einer modernen Drehmaschine Wenn der Kunde sehr hohe Genauigkeit und Präzision verlangt, dann müssen Präzisionsmaschinen eingesetzt werden, mit denen erforderlichenfalls auch hartgedreht werden kann. Das Hartdrehen erfolgt bei jenen Werkstücken, die bereits gehärtet wurden, oder die grundsätzlich aus sehr harten Materialien bestehen. Als Schneidwerkzeuge werden entweder Siliziumkarbid oder andere Industriediamanten eingesetzt; die Maschinen stehen in klimatisierten Räumen und sind vom Bediener entkoppelt, damit eine hohe Genauigkeit erreicht werden kann.
Zurück